Startworkshop planen und durchführen

Seit mehr als 25 Jahren unterstützen wir neue Führungskräfte und erfahrenere Führungskräfte mit (Start-)Workshops am Anfang oder in den ersten Monaten ihrer Führungstätigkeit.

Hier bieten wir Ihrem Unternehmen bzw. der neuen Führungskraft die Konzeption und Moderation eines Start-Workshops an. Dieser Workshop ist dann passgenau auf die Führungskraft, ihr Team und ihre spezielle Startsituation ausgerichtet. Solche Startworkshops erreichen nicht nur Sicherheit und Klarheit für das Unternehmen bzw. die neue Führungskraft, sondern auch für die Mitarbeiter*innen. Der Workshop ermöglicht ein besseres und genaueres beidseitiges Kennenlernen, eine schnellere Arbeitsfähigkeit, ein Herausarbeiten der Handlungsfelder und Knackpunkte sowie die Definition erster strategischer Schritte und Maßnahmen. Selbst wenn die neue Führungskraft aus dem Team heraus benannt wurde, und die Mitarbeiter*innen die Person bereits kennen, ist es wichtig sich in der neuen Leitungsrolle zu begegnen. Dies ermöglicht eine schnelle Akzeptanz der Person in der neuen Führungsrolle. Insbesondere, wenn es bestimmte Vorbehalte gibt (z.B. Abteilungen bzw. Teams zusammengelegt wurden, bei Fusionen und Change Prozessen) unterstützen solche Workshops, die Bearbeitung der Themen zu versachlichen, Widerstände und Unsicherheiten auszuräumen und den Blick nach vorne zu richten.

Gerne unterbreiten wir Ihnen ein unverbindliches Angebot, das Ihren Zielen, Anliegen und Bedingungen Rechnung trägt.

An neue Führungskräfte und erfahrene Führungskräfte beim Wechsel in eine neue Funktion, die für Ihren Startworkshop oder für den Analyseworkshop nach den 100 Tagen einen erfahrenen Moderator suchen.

Der mögliche Nutzen hängt von der Zielsetzung des Workshops ab. Beispiele wären:

  • Schnelleres  persönliches Kennenlernen der neuen Leitung für die Mitarbeiter*innen
  • Reduzieren der beidseitigen Unsicherheiten
  • Schnellere Arbeitsfähigkeit des Teams
  • Klarheit über die wechselseitigen Erwartungen
  • Die Mitarbeiter*innen kennen das Führungsverständnis der Führungskraft
  • Klarheit über den möglichen Handlungsbedarf aus Sicht des Teams und der Führungskraft
  • Herstellen von Akzeptanz und Sicherheit
  • Entwicklung erster strategischer Themen
  • Planung erster Umsetzungsschritte

Die Themen und Inhalte hängen von der Startsituation der Führungskraft und der Zielsetzung ab. Beispiele wären:

  • Ausführliche Vorstellung der Mitarbeiter
  • Ausführliche Vorstellungen der Führungskraft u.a. mit Erwartungen, Führungsverständnis
  • Klärung offener Punkte
  • Bestandsaufnahme  der Anforderungen/ Themen
  • Bearbeitung spezifischer Punkte
  • Entwickeln erster strategischer Maßnahmen und Projekte

Je nach Situation, Komplexität und Teamgröße: Zwischen 1 und 2 Tagen.

  • Zum Start
  • Innerhalb der ersten 4 Wochen oder
  • Nach den 100 Tagen

„Wir, Helmut Hofbauer und Hans Heusgen, sind Experten zum Thema Einstieg in die Führungstätigkeit und für den Wechsel in eine neue Führungsfunktion. Über 2000 neue Führungskräfte, aus unterschiedlichen Branchen sowohl aus Großunternehmen als auch von kleinen und mittelständischen Unternehmen, wurden von uns in den letzten 20 Jahren qualifiziert, beraten oder gecoacht. Sie profitieren direkt von diesen Erfahrungen und Kenntnissen.”